Kunst

Das Fach Kunst

„Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen.“

(J.W. von Goethe)

Das musische Fach Kunst ist am FGV mehr als die Verschönerung der Schule.

Der eigene Ausdruck, das Experiment, theoretische und praktisch rezeptive Auseinandersetzungen mit Kunstwerken und Künstlern, sowie die Schulung in vielerlei handwerklichen Techniken erlauben den Schülern ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen- einmal „Quer zu denken“- unmögliches Möglich zu machen- einfach mal loszulassen und ihre Gedanken in einem Bild manifestieren zu lassen.

Die künstlerische Erarbeitung erstreckt sich von Designobjekten (z.B. Lampen, Kleider) in "Lebensgröße" bis hin zu Tonarbeiten (Brennofen!) oder den vielfältigen zeichnerischen und malerischen Techniken, bis hin zu unterschiedlichen Druck- und Bildbearbeitungsverfahren.

Kunstgeschichtliche Auseinandersetzungen, Bildanalysen und Bildinterpretationen stärken das Verständnis und die Einsicht in bildnerische Gestaltungen, Bildfindungsverfahren, und künstlerische Prozesse, die den Alltag der Schülerinnen und Schüler stark prägen.

„Die Wissenschaft ist der Verstand der Welt, die Kunst ihre Seele.“
(Maksim Gorki)

Das musische Fach Kunst umfasst in der Sekundarstufe I in den Jahrgangsstufen 5,6,8 zwei Stunden und in Klasse 9 halbjährlich zwei Stunden.

In der Sekundarstufe II , der Einführungsphase und der Qualifikationsphase I, erfreuen sich die 3 stündigen Grundkurse hoher Beliebtheit, da sowohl theoretisch- analytisch als auch eigene praktische Bildgestaltungen erarbeitet werden.

2016 feierte der Projektkurs Kunst in der Qualifikationsphase II mit 15 SchülerInnen sein Debüt und präsentierte die Schülerarbeiten in der öffentlichen Ausstellung „Perspektivenwechsel“ 2017. Es erfreuten sich viele interessierte und begeisterte Besucher an der Ausstellung.

Der Fachbereich Kunst verfügt über einen Oberstufenraum und einen großen Unter- und Mittelstufenraum, die beide durch mediale Ausstattung, Lichteinfall und Lage unterschiedliche Techniken und Methoden ermöglichen. Auch können leicht z.B. Steinmetzarbeiten, Graffiti, Frottagen und Zeichnungen im Außengelände stattfinden.

 „Kunst gibt nicht das sichtbare wieder, sondern macht sichtbar!“ ( Paul Klee, 1920)

„Artbooks“ bereichern den Unterricht und die Lernbereitschaft der Schüler, indem sie als individuelle, unterrichtsbegleitende Skizzenbücher Unterrichtsinhalte und kreative Schaffensprozesse einzelner Schülerinnen und Schüler dokumentieren und zu einem Gesamtkunstwerk zusammenführen. Es offenbaren sich dabei mannigfaltige kreative Ideen, Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler.

Die Fachschaft Kunst ☺