Sport

Lernen braucht Bewegung

Der positive Einfluss von Bewegung, Spiel und Sport auf die körperliche, geistige, emotionale und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist unbestritten. Es ist daher kaum verwunderlich, dass der Sportunterricht für alle Schülerinnen und Schüler von Beginn bis Ende ihrer Schullaufbahn verpflichtend ist und somit neben Mathematik und Deutsch zu den Fächern mit höchstem Stundenvolumen gehört. Sport wird am Franziskus-Gymnasium daher - nur mit Ausnahme der Klasse 9 - durchgehend dreistündig unterrichtet.

 

Sportstättenangebot

Das FGV verfügt über eine direkt an das Schulgebäude angegliederte Sporthalle sowie ein eigenes Schwimmbad, sodass zeitaufwändige Fahrten zu externen Sportstätten gänzlich entfallen. Des Weiteren stehen eine hauseigene Tartan-Außenfläche, ein Aschen- sowie Rasenplatz zur Verfügung. Nicht zu vergessen ist zudem das direkt an die Schule grenzende Waldgebiet, welches ebenfalls zum Sporttreiben einlädt. Als weitere Besonderheit ist das FGV im stolzen Besitz von 37 Mountainbikes, die regelmäßig im Sportunterricht verschiedener Jahrgangsstufen zum Einsatz kommen.

 

Sportabitur

In der Sekundarstufe II haben Schülerinnen und Schüler bei uns die Möglichkeit, Sport als viertes Abiturfach zu wählen.

 

Bewegte Schule

Über den verpflichtenden Sportunterricht hinaus bietet das FGV seinen Schülerinnen und Schülern vielfältige weitere Bewegungsanlässe. Wichtiger und fester Bestandteil des schulischen Alltags ist hierbei das für alle Klassen durch die Sporthelferinnen und Sporthelfer organisierte Pausensportangebot, welches täglich regen Zulauf findet.

Auf dem Weg zu einer bewegungsfreudigen Schule hat das FGV sein Fahrtenkonzept um eine Fahrt mit sportlichem Schwerpunkt in Form einer Skifahrt erweitert. Diese wird ab dem Schuljahr 2017/18 mit den siebten Klassen als Jahrgangsstufenfahrt durchgeführt. Gemeinsames Sporttreiben an der frischen Luft soll das Zusammengehörigkeitsgefühl sowie das Selbstwertgefühl des Einzelnen stärken und zu lebenslanger körperlicher Aktivität motivieren.


Gleiches Ziel verfolgen die vielfältigen weiteren außerunterrichtlichen Sportangebote:

  • Sport-AGs (z.B. Fußball-AG, Mountainbike-AG)
  • Teilnahme von Schülermannschaften an Schulwettkämpfen (z.B. Fußball, Handball, Volleyball, Schwimmen)
  • Öffnung des Schulsports durch Kooperationen mit außerschulischen Partnern (z.B. Tanzschule, Fitnessstudio)
  • jährliche Durchführung eines Sporttages, teilweise mit integriertem Sponsorenlauf
  • Weihnachtsvölkerballturnier für die Klassen 5 und 6


In Planung ist aktuell die Einführung eines innovativen Vertretungskonzepts, bei dem Unterrichtsstunden bei fehlendem Arbeitsauftrag des Fachlehrers stets als Bewegungsstunden genutzt werden können. Hierzu sollen eine Bewegungskartei sowie Bewegungskisten zur Verfügung stehen.